Quotenhoch im Norden

Posted & filed under Allgemein.

Morden im Norden

Mit großem Erfolg ist die Krimiserie “Morden im Norden” am 23. September in ihre sechste Staffel gestartet. 2,90 Millionen Zuschauer sahen die neue Folge “Selbstlos” (Drehbuch: Anna Dokoupilova, Regie: Michi Riebl). Der Marktanteil stieg auf 12,5 Prozent – das ist die zweitbeste Reichweite für die Lübecker Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) seit ihrer Premiere 2013. Insgesamt 15 neue Episoden sind bis zum Jahresende immer montags um 18:50 Uhr im Vorabendprogramm der ARD zu sehen. “Morden im Norden” wird produziert von der ndF: Berlin (Produzent: Hans-Hinrich Koch, Producer: Anna Neudert) im Auftrag der ARD Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion hat Karsten Willutzki (NDR), Executive Producer ist Diana Schulte-Kellinghaus (NDR). Foto: ARD.

Nominiert für Deutschen Wirtschaftsfilmpreis

Posted & filed under Allgemein.

Foto Thieme

Das Dokudrama “Die Affäre Borgward” ist für den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2019 nominiert. Der von Helmut Monkenbusch recherchierte Film schildert den Aufstieg und Fall des Bremer Autobauers Carl F.W. Borgward und deckt die Hintergründe des Firmenzusammenbruchs 1961 auf. Die Hauptrolle spielte Thomas Thieme (Foto: NDR). Marcus O. Rosenmüller schrieb das Drehbuch und führte Regie, Dagmar Rosenbauer (Cinecentrum) produzierte, die Redaktion im NDR hatten Silke Schütze und Eric Friedler. Ausstrahlungstermin war der 7. Januar 2019. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vergibt den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis zum 52. Mal. In diesem Jahr wurden 209 Filme zum Wettbewerb eingereicht. Der Preis fördert deutsche Filme, die sich laut BMWi “mit der modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft in Deutschland befassen”. Die Preisträger werden am 23. Oktober 2019 im Berliner Kino International im Rahmen einer Festveranstaltung ausgezeichnet.