MONKENBUSCH übernimmt “Die Kanzlei”

Posted & filed under Allgemein.

Kanzlei_3

Die Agentur MONKENBUSCH übernimmt von April 2018 an die Pressebetreuung der Anwaltsserie “Die Kanzlei”. Die Dreharbeiten zur 3. Staffel (Folgen 31 – 39, à 48 Minuten) werden am 17. April in Hamburg fortgesetzt. Letzter Drehtag ist der 7. August. “Die Kanzlei” ist eine Produktion von Letterbox im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm unter Federführung von NDR und WDR für das Erste. Produzentin ist Nina Lenze. Executive Producer ist Gebhard Henke (WDR). Die Redaktion liegt bei Diana Schulte-Kellinghaus (NDR). Die Hamburger Kanzlei, das sind Sabine Postel und Herbert Knaup als Anwälte (siehe Foto), Sophie Dal als Rechtsanwaltsgehilfin und Katrin Pollitt als Putzfrau mit detektivischen Ambitionen. Die neuen Folgen werden voraussichtlich im Oktober ausgestrahlt. Foto: ARD.

 

Drehstart Borgward

Posted & filed under Allgemein.

IMG_8026

Am 21. Februar in Bremen haben die Dreharbeiten zum NDR-Dokudrama “Borgward” begonnen. Der Film schildert den Aufstieg und Fall des Bremer Autobauers Carl F.W. Borgward und deckt die Hintergründe des spektakulären Firmenzusammenbruchs im Jahr 1961 auf. Wie konnte es dazu kommen, dass im damals reichsten deutschen Bundesland in einer Phase der Hochkonjunktur eine Unternehmensgruppe pleite ging, die gar nicht pleite war? Thomas Thieme, August Zirner, Bruno Eyron und Barbara Philipp spielen die Hauptrollen, Marcus O. Rosenmüller (siehe Foto mit Monica Borgward, der Tochter des Gründers, beim Dreh im Bremer Rathaus) schrieb das Drehbuch und führt Regie. Gedreht wird bis zum 10. März neben Bremen u. a. in Ganderkesee, Berne und Bruchhausen-Vilsen. Produzentin ist Dagmar Rosenbauer (Cinecentrum), Kamera: Stefan Spreer, die Redaktion im NDR haben Silke Schütze und Eric Friedler. Die Produktion wird gefördert mit Mitteln der nordmedia. Das Doku-Drama ist voraussichtlich am Ende des Jahres im Ersten zu sehen. Leistung der Agentur: Recherche und Fachberatung. Foto: Helmut Monkenbusch

Wir sind Top!

Posted & filed under Allgemein.

Unknown

Unser Filmprojekt “Deutschland schlägt zurück” zählt zu den fünf Finalisten des ARD-Dokumentarfilmwettbewerbs “Top of the Docs” 2017. Das hat die Jury unter Leitung des ARD-Chefredakteurs Rainald Becker entschieden. Auf Einladung der ARD haben wir unser Filmkonzept am 1. November 2017 auf dem Leipziger Festival für Dokumentarfilm in einem Kino öffentlich präsentiert. Mehr als 30 Konzepte zum Thema ”Absolut sicher, grenzenlos frei?” wurden eingereicht, die fünf Besten in Leipzig vorgestellt. Der Gewinner des Wettbewerbs wird bei der ARD-Veranstaltung “Top of the Docs” im Rahmen der Berlinale 2018 in Berlin bekanntgegeben. Das Team, das hinter “Deutschland schlägt zurück” steht: Produzentin Dagmar Rosenbauer (Cinecentrum), Producer Stefan Bomhof (Cinecentrum), Regisseur Yousif Al-Chalabi, Autor Helmut Monkenbusch.

 

“Tatort: Verbrannt” gewinnt Fernseh-Krimipreis 2016

Posted & filed under Allgemein.

Verbrannt1

Der “Tatort: Verbrannt” des Norddeutschen Rundfunks ist am 11. März in Wiesbaden mit dem Deutschen Fernsehkrimi-Preis 2016 ausgezeichnet worden. In dem Krimi klären Kommissar Falke (Wotan Wilke Möhring) und seine Kollegin Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) den Tod eines Asylbewerbers auf. Petra Schmidt-Schaller erhielt den Preis als “Beste Darstellerin”. In ihrer Begründung lobte die Jury die “berührende, intensive Atmosphäre, die einen lange über das Sehen des Films hinaus nicht loslässt”. Christian Granderath, Leiter der NDR Abteilung Film, Familie und Serie, sagte: “Ich wünschte, wir hätten diesen Preis nicht bekommen und es hätte diesen Film nie gegeben. Er existiert nur, weil es mit dem schrecklichen Tod Oury Jallohs, der 2005 an Händen und Füßen gefesselt in Polizeigewahrsam verbrannte, einen realen Fall als Vorlage gab.” Das Deutsche Fernsehkrimi-Festival findet seit 2005 jedes Jahr statt. Zehn deutschsprachige Fernsehkrimis stehen dabei im Wettbewerb.

“Liebling” eröffnet Festival

Posted & filed under Allgemein.

Der-Liebling-des-Himmels-8-

Dani Levys neue Komödie “Der Liebling des Himmels” wird am 17. Juni das 11. Festival des deutschen Films auf der Ludwigshafener Parkinsel eröffnen. Axel Milberg (Foto) spielt darin den Psychiater und Zwangsneurotiker Magnus Sorel, der viel gestörter ist als seine Patienten. Als ihn eine Patientin wegen sexueller Nötigung anzeigt, seine Ex-Frau an Krebs erkrankt, sein Sohn ihn erpresst und dessen Lover ihn zusammenschlägt, reift in dem Therapeuten die Erkenntnis, dass er selber tief im Schlamassel steckt. In weiteren Rollen sind Andreja Schneider, Stefan Kurt, Jenny Schily, Martin Feile sowie Mario Adorf zu sehen, der auf dem Festival in Ludwigshafen mit dem Preis der Schauspielkunst ausgezeichnet wird. Die ARD zeigt die Produktion von Nordfilm im Auftrag des NDR und der ARD Degeto am 28.8. im Ersten. Pressemappe: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mappen/lieblingdeshimmels130.pdf. Foto: NDR

Happy Birthday, Jan Fedder

Posted & filed under Allgemein.

Bild 5-08

Zwei Tage nach dem 60. Geburtstag von Jan Fedder am 14. Januar 2015 strahlt die ARD den Fernsehfilm “Der Hafenpastor und das graue Kind” aus. Es ist der zweite Teil der von Markus Trebitsch produzierten Reihe mit dem Hamburger Schauspieler Jan Fedder als Kiez-Pastor Stefan Book. “Die Filme spielen inmitten von St. Pauli, in meinem Viertel, und die Geschichten, die wir erzählen, sind in der Gemeinde wirklich passiert”, sagt Jan Fedder im Interview mit Helmut Monkenbusch. Die wahren wie herzergreifenden Geschichten schrieb Drehbuchautor Stefan Wild, Regie führte Stephan Meyer. In den weiteren Rollen sind Margarita Broich, Gor Swantje Kohlhof, Tim Grobe, Marie-Lou Sellem, Uwe Bohm und Anh-Quoc Down zu sehen. Die Produktion der Aspekt Telefilm im Auftrag von NDR und ARD Degeto läuft am 16. Januar um 20.15 Uhr im Ersten. Foto: NDR. Alle Interviews: Pressemappe: daserste.de

Liebesfilme rosten nicht

Posted & filed under Allgemein.

8-uhr-28

Im Zug nach Hamburg lernt die Galeristin Katharina Schneider den perfekten Mann kennen. Das Problem: Sie hat schon einen. Ihr Ehemann, ein erfolgreicher Architekt und liebevoller Vater, reagiert erst gelassen auf das Geständnis seiner Frau, sich in einen anderen verliebt zu haben. Dann aber zieht er sich tief gekränkt zurück. Nadeshda Brennicke, Mehdi Nebbou und Mark Waschke spielen die Hauptrollen in dem bereits 2010 gedrehten Liebesdrama “8 Uhr 25″ von Regisseur Christian Alvart nach einem Drehbuch von Sebastian Schubert. Nach seiner Erstaufführung auf Arte ist der Film am 17. Dezember 2014 um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen. Foto: NDR. Agenturleistung: Pressemappe: 8Uhr28

Furtwänglers Comeback

Posted & filed under Allgemein.

Nach zweijähriger Auszeit vom “Tatort” meldet sich Maria Furtwängler zum Dienst zurück. In “Der sanfte Tod” klärt sie als Kommissarin Charlotte Lindholm im niedersächsischen Schweinegürtel einen Mord auf. Dazu deckt sie einen Lebensmittelskandal auf. Das Buch schrieb der Grimmepreisträger und “Unter Verdacht”-Erfinder Alexander Adolph, der auch Regie führte. In den weiteren Hauptrollen sind Heino Ferch und Bibiana Beglau zu sehen. “Der sanfte Tod” ist eine Produktion der Nordfilm im Auftrag des Norddeutschen Rundfunks. Sendetermin ist der 7. Dezember um 20.15. Foto: NDR. Pressemappe: DersanfteTod

Geschlechterkampf im Ersten

Posted & filed under Allgemein.

Dass ein kurzzeitiger Gedächtnisverlust, emanzipatorisch betrachtet, auch sein Gutes hat, beweist die Komödie “Warum ich meinen Boss entführte”, die am 14. November im Ersten ausgestrahlt wird. Eine alleinerziehende Mutter (Julia Hartmann) nutzt die Gunst der Stunde, verwandelt ihren vorübergehend desorientierten Chef (Stephan Luca) in einen Hausmann und Babysitter und übernimmt dessen Firma. Der Film nach einem Buch von Barbara Jago “greift auf die Elemente der klassischen romantischen Komödie zurück, auf Slapstick und Screwball, um eine moderne Geschichte zu erzählen”, sagt Regisseur Peter Gersina. “Warum ich meinen Boss entführte” ist eine Produktion der Antares Media im Auftrag von NDR und ARD Degeto. Foto: NDR. Pressemappe: WarumichmeinenBossentführte

“Käpt’n Hook” feiert Premiere

Posted & filed under Allgemein.

“Käpt’n Hook”, der Auftakt der neuen Krimireihe “Nord bei Nordwest”, feiert am 28. September beim Filmfest Hamburg Premiere. Hinnerk Schönemann spielt darin einen Tierarzt und Ex-Polizisten, der an der Ostsee gemeinsam mit dem örtlichen Dorfsheriff (Henny Reents) und der Tierarzthelferin (Marleen Lohse) skurrile Kriminalfälle löst. Autor der Reihe ist Grimme-Preisträger Karsten Holger Schmidt, er erfand für Hinnerk Schönemann bereits die ZDF-Detektivreihe um Finn Zehender. Regie führte Marc Brummend auf der Halbinsel Priwall, in Travemünde, auf Fehmarn und in Hamburg. Die Produktion der Aspekt Telefilm für NDR/ARD Degeto wird am 16. Oktober im Ersten ausgestrahlt. Foto: NDR. Pressemappe: Käpt’n Hook